DIE RIEDEN

Große Weine stammen von relativ wenigen Rebflächen unseres Planeten. Dementsprechend schonend gehen wir mit unserer Natur um, denn um Weine von hoher Qualität ins Weinglas zu bringen, bedarf es großer Aufmerksamkeit bei der Weingartenarbeit.

Wir kultivieren deshalb unsere Rebflächen nach den strengen Richtlinien der integrierten Produktion, denn nur wenn der Rebstock das ganze Jahr über ideale Bedingungen für seine Entwicklung vorfindet, können unsere Trauben eine optimale Aromareife und entsprechende natürliche Zuckergradationen erlangen. Die daraus entstehenden Weine bauen wir vorwiegend in hochwertigen Edelstahltanks aus, sie reifen aber auch in großen Holzfässern oder französischen Barriques ihrer wahren Größe entgegen.

RIEDE LABITSCHBERG

Die Ried Labitschberg besitzt mittelgründige, kalkhältige lehmige Tone auf Mergel. Die Weine daraus bestechen durch eine ausgeprägte Würzigkeit, vor allem im Aromenspektrum, bei deutlich weniger floralen Duftstoffen, am Gaumen besitzen sie geschmacklich eine sehr feste, straffe Struktur und sind sehr langlebig.Vielfach werden die Weine aus beiden Lagen harmonisch zu einem sortenreinen, perfekten Wein vermählt, der alle Vorzüge der Lagen Grubtal und Labitschberg in sich vereint. Das ist das Schöne an den Qualitätsweinen von Alois Gründl.

RIEDE GRUBTAL

Die Weingärten in Gamlitz-Grubtal werden von einer extremen Kessellage geprägt. Süd bis Südost ausgerichtet wurzeln hier Rebstöcke bis zu einem Alter von 40 Jahren. Der Boden wird geprägt durch tiefgründige, kalkhältige, lehmige Schluffe mit einer Lockersediment-Braunerde. Er enstand durch Feinsedimentverwitterung, das Wasserspeichervermögen hat eine geringe Durchlässigkeit. Auf der Suche nach Wasser und Mineralien treiben die Reben hier ihre Wurzeln tief in den Boden, die Weine zeichnen sich daher terroirgeprägt durch ihren mineralischen Charakter aus.

Unsere Weinhänge in Mitten der Südsteiermark – wenigen Rebflächen unseres Planeten. Dementsprechend schonend gehen wir mit unserer Natur um, denn um Weine von hoher Qualität ins Weinglas zu bringen, bedarf es großer Aufmerksamkeit bei der Weingartenarbeit.

DIE HERKUNFT


Kellermeister Alois Gründl beherrscht bei der Vinifikation perfekt den Spagat zwischen Tradition und Moderne. Er besteht kompromisslos auf Qualität – und dies zu Recht. Denn seine Weine mit ausgeprägtem Charakter und rassiger Frucht sind die besten Gründe, immer wieder zu ihm zu kommen.

 

DER WEINKELLER


Kellermeister Alois Gründl beherrscht bei der Vinifikation perfekt den Spagat zwischen Tradition und Moderne. Er besteht kompromisslos auf Qualität – und dies zu Recht. Denn seine Weine mit ausgeprägtem Charakter und rassiger Frucht sind die besten Gründe, immer wieder zu ihm zu kommen.

Im Stammhaus vom Weingut Gründl in Lind-St. Veit am Vogau sind zwei Weinkeller untergebracht. Zum einen das Presshaus mit einem angeschlossenen Edelstahltank-Keller, zum anderen Weinkeller mit großen Holzfässern, französischen Barriques und Edelstahltanks. Ein nicht unerheblicher Anteil an der Entwicklung des österreichischen Weinbaus ist der Vinifizierung der Weissweine in Edelstahltanks zuzuschreiben.

Unsere Weinhänge in Mitten der Südsteiermark – wenigen Rebflächen unseres Planeten. Dementsprechend schonend gehen wir mit unserer Natur um, denn um Weine von hoher Qualität ins Weinglas zu bringen, bedarf es großer Aufmerksamkeit bei der Weingartenarbeit.